Dienstag, 8. März 2016

Zaunkörbchen

Abbildung mit Zaunkörbchen und Narzissen
Inspiriert von einer Designvorlage im Silhouette Shop hab ich mit Silhouette Studio einen kleinen eingezäunten Garten gemacht. Passend zu Frühling oder Ostern kann man das "Körbchen" füllen, dekorieren oder Blümchen hineinstellen.
Die Schneidedatei habe ich im Web gespeichert; der Link weiter unten führt direkt zum Download. 

Wie immer kostenlos und lediglich mit der Bitte um einen Kommentar.

Screenshot Schneidevorlagen
Das Design besteht aus einem langen Streifen* für die Querlatte, einem extra Boden zum Einlegen und natürlich aus dem Körbchen selbst. Im Originalmaß gebastelt hat es eine Grundfläche von 9 x 6 cm und der Zaun ist 4,5 cm hoch.
Wie ihr im Bild sehen könnt, habe ich zwei verschiedene Versionen erstellt: einmal mit "geflochtenem" Boden und einmal mit durchgehender Fläche (beide Varianten sind in der Datei enthalten). Der grün dargestellte Zuschnitt passt in beide Körbchen.

Welches gefällt euch denn besser? 
Welches ist praktischer? 
Teilt doch eure Meinungen und Erfahrungen mit uns. 

Gerne würde ich an diesen Post Fotos eurer gebastelten Werke anheften. Schickt sie mir einfach!

Und hier noch der Link zum Download:


Viel Freude damit!

*: Dieser Streifen ging eigentlich einmal ganz rum und hatte noch eine Zugabe für die Klebelasche. Grade erst fiel mir auf, dass ich ja die Seitenmaße noch mal verändert habe O.o! D.h. im Klartext, dass der Streifen mit 30 cm grade noch dem Umfang des Zauns entspricht. Schreibt mir, wenn das beim Zusammenbauen Probleme macht, doof aussieht, etc. oder auch, dass nicht.

Ament moch i amol no a Zaun-Kollektschn. Wos sogt's do ees?

3 Kommentare :

  1. Da bin ich ja gespannt, ob ich das hin bekomme. Fotos folgen dann. Danke für die süße Anleitung

    AntwortenLöschen
  2. sag mal, wie viele Hände hattest du, um den letzten Streifen anzubringen? Ich breche mir nur die Finger, oder ich bin einfach zu grob motorisch, lach.
    Den Streifen habe ich auf 32 cm verlängert, und in der Hälfte geteilt, da mein Papier nicht groß genug war, und dann wieder zusammen geklebt.Eine ganz tolle, leicht nachzumachende Anleitung, danke. Wenn ich den letzen Streifen dran habe, schicke ich dir Bilder

    AntwortenLöschen
  3. Deine Lösung für den langen Streifen ist sehr gut :) Ich habe nun schon Bilder gesehen und denke, das einfachste wäre es, die Datei etwas abzuändern und somit leichter bastelbar zu machen. Danke für deine Rückmeldung!!

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri