Sonntag, 3. September 2017

Papiergewicht (Grammatur) herausfinden

☛ Plotterpraxis-Trick ☚

Frage: "Was tun, wenn bei Papier/Karton kein Gewicht angegeben ist?"

Man nehme: fragliches Papier (in einem der Normformate), Küchenwaage, evtl. zusätzlich Kopf/Taschenrechner/Stift+Papier

So geht's:

  • mit A5: 32 Blätter abwiegen; oder alternativ 1 Blatt und mit 32 multiplizieren
  • mit A4: 16 Blätter abwiegen; oder alternativ 1 Blatt und mit 16 multiplizieren
  • mit A3: 8 Blätter abwiegen; oder alternativ 1 Blatt und mit 8 multiplizieren
  • mit 12x12 Zoll:: 11 Blätter abwiegen; oder alternativ 1 Blatt und mit 11 multiplizieren
⇒ ergibt PI MAL DAUMEN das Papiergewicht.

Warum funktioniert das?


Papiergewicht bezieht sich immer auf 1 m². Es bedeutet: Ein Papierquadrat mit einer Seitenlänge von 1 m hat ein bestimmtes Gewicht. Daher die Maßeinheit Gramm pro Quadratmeter (g/m²).

Wie hilft uns das jetzt? Wir haben ja schließlich kleinere Blätter und kein Poster in dieser Größe.
Nun, dann nehmen wir eben so viele von den Blättern, die es braucht, um ein Meterquadrat damit auszulegen und ab auf die Küchenwaage damit :) ^_^
Ganz genau geht es durch die Papierformate nicht auf, aber als Faustregel gelten die obigen Zahlen.

☛ In 1 m² passen z.B. 16,03 A4-Blätter, also rund 16. Entsprechend die Zahlen für A5, A3, etc.
☛ Beim amerikanischen 12'' x 12'' Format ist der Rundungsfehler größer, denn für eine Fläche von 1 m² braucht man 10,75 Blätter. Aber ob als Ergebnis nun 215 oder 220 Gramm rauskommt, "macht das Kraut auch nicht fett", wie man bei uns sagt. :D

Vül Spaß beim Kopfrechnen ^_^ 


Übrigens: Dieser Trick war bereits mal auf der Papierpotpourri facebook-Seite als "Schnelltipp zwischendurch" zu lesen. Dort stelle ich immer wieder kurze Infos, Tipps und Tricks oder Links zu interessanten Beiträgen im Blog-Archiv ein. Schau doch mal vorbei!
https://www.facebook.com/papierpotpourri

2 Kommentare :

  1. Damit hast du mir enorm geholfen Sigrid.
    Eine Nachbarin hat mir Papier geschenkt, welches sie nicht mehr braucht, aber alles lose Blätter.

    Jetzt kann ich es endlich verarbeiten, nochmals ganz lieben Dank

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne, Helga :)) Zumindest hat das Ratespiel einigermaßen ein Ende :D

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri