Dienstag, 17. Februar 2015

Ein richtiges Bilderbuch

Es war einmal...

als der Geburtstag meines kleinen (Groß-)Neffen nahte und ich mich gleichzeitig mit dem Publisher aus dem Office Pack von Microsoft vertraut machen wollte/musste.

Was lag da näher als ein Bilderbuch zu machen?


Eine Geschichte mit einem Ritter und einem Drachen selbstverständlich, denn das passt für einen Jungen und ist auch noch absoluter Heimatbezug für unsere Familie.

Hat von euch schon mal jemand etwas Grafisches von einer professionellen Druckerei drucken lassen und musste dafür eine druckfertige Datei abgeben? Die wollen CMYK-Modus, hohe Auflösung und Zuschnittmarken - und das kann man mit den meisten 0815-Programme nicht einstellen.
Durch das Bilderbuchprojekt habe ich gelernt, dass der "poplige" Windows Publisher das kann und wie ich was einstellen muss, damit mein Dokument auch noch einen Beschnittrand hat.

Hier im Bild seht ihr die mehrseitige Druckvorschau im Publisher, jedes Blatt mit Zuschnittmarken.


Screenshot MS Office Publisher



Da ich die Option "Broschüre" gewählt hatte, hat das Programm automatisch die Seiten so angeordnet, dass die bedruckten Blätter zusammengelegt /-gefaltet alles wieder in der richtigen Reihenfolge zeigen. Deshalb nicht wundern, wenn im Bild der Text keinen Sinn ergibt.

 

Zu einem Bilderbuch gehören natürlich Bilder, aber meine eigenen Zeichenkünste sehe ich nicht als geeignet an für sowas. Also habe ich meine Lieblingssoftware PhoXo und das Internet nach passenden Cliparts durchsucht.


Bilderbuch Ausschnitt 1

Im obigen Bild seht ihr die Doppelseite mit dem Drachenkampf (natürlich der Höhepunkt der Geschichte). Der Hintergrund, die Katze und die Sterne sind PhoXo-Elemente, die Ritter und Drachen stammen hauptsächlich von der open clipart library, den Weg und das Bild mit Baum und Himmel habe ich selbst mit PhoXo gezeichnet. Mit dem Publisher wurden dann alle Grafiken und Textfelder exakt positioniert.

Das Bild unten zeigt die Doppelseite mit dem Ende der Geschichte. Mit dem Publisher selbst lassen sich Textfelder und Autoformen erstellen und gestalten. Die beiden Hintergründe (kariert und mit Sternen) habe ich mit PhoXo selber gemacht und die Zeichnungen von dem Jungen sind Cliparts aus der PhoXo Online-Bibliothek.

Bilderbuch Ausschnitt 2

Wie das gedruckte Bilderbüchlein dann aussah? Davon habe ich leider kein Foto :-(
Das Endformat war etwas kleiner als A 5 (wegen des Zuschnitts), die Außenseite habe ich mit Bucheinbandfolie beklebt und "gebunden" habe ich es mit einem Faden wie die Schulhefte früher. Den Innenteil habe ich mit passenden 3D-Stickern (Schwerter, Fahnen, Schloss) ergänzt.

Fazit: 

  • Ein schönes Projekt, das mir echt Spaß gemacht hat
  • Ein persönliches Geschenk, das für toll befunden wurde
  • Und eine gute Übung für die Arbeit mit dem Publisher 

 Wos ma mit a grintign Softwär doch alls mocha konn, gell?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri