Freitag, 16. September 2016

Was ist eigentlich dieses Cloud-Ding?

In der Bibliothek des Silhouette Studio gibt es jetzt einen Ordner "Cloud". Auf fb hab ich gestern nach Art der "Lach- und Sachgeschichten" beschrieben, wie das Cloud-Prinzip funktioniert. Das kam so gut an, dass ich spontan beschlossen habe, sie auch hier zu erzählen. Ich bin gespannt, ob sie euch gefällt.

Eine Cloud ist ein Datenspeicher; so wie deine Festplatte. Nur nicht "unten am Boden" in deinem Rechner, sondern "oben im Internet-Himmel". Jeder hat seine persönliche "Daten-Wolke", in die nur er hineinsehen kann...

Silhouette America ist sozusagen der Petrus, der die Wolken platziert und zuteilt. Außerdem füttert er sie mit Wassertröpfchen (Dateien), wenn du in seinem himmlischen Shop welche gekauft hast.

Hast du in Petrus' Laden zugeschlagen, musst du dir das Gekaufte in deiner Datenwolke abholen.

Von deinem Rechner am Boden aus nimmst du Verbindung zu deiner Cloud auf. Die Studio-Bibliothek und die Cloud vergleichen dann, ob sie die gleichen Tropfen enthalten und tauschen sich aus. (Die PC-Profis nennen das "Synchronisieren".)


Toll an diesen Wolken sind zwei Dinge:
  1. Sie regnen nie ab; was drin ist, bleibt drin. Wenn dein Rechner daheim "ausläuft" (die Profis sagen "abkackt"), holst du dir einfach neue Kopien deiner Tröpfchen aus der Cloud.
  2. Du kannst von jedem Ort auf der Welt aus deine Wolke im Internet-Himmel erreichen. Du musst deine Tröpfchen nicht von deinem PC in ne Flash-e abfüllen und sie überall mit hin schleppen, wenn du woanders plotten willst.
Übrigens:
Im Gegensatz zur Menschenwelt gibt es in der Computerwelt viele, viele Petrusse (Du kennst sie unter den Namen Google, Dropbox usw.). Jeder von ihnen hat eine eigene Schäfchenwolkenherde. Der Eine hütet seine z.B. in den USA, der Andere verteilt sie über den gesamten Globus; Petrus X verleiht eine Cloud kostenlos, Petrus Y nur gegen Geld. Die Datencloud, die Silhouette für dich reserviert, ist umsonst und es passen, glaub ich, 5 GB an Tröpfchen hinein.

... Und wenn Silhouette Studio und die Wolke sich nicht zerstreiten, dann unterhalten sie sich noch morgen.

ENDE

Äitz bin i am End. Amend gfollts eich?

6 Kommentare :

  1. Vielen Dank für diese Erläuterung, wie das mit der Cloud funktioniert, perfekt erklärt, sodass ich es verstehen kann.
    In deinem Blog werde ich mich ein Weilchen umschauen und auch immer wieder zurück kommen, ich glaube hier kann ich viel lernen. Danke für deine Mühe alles so ansprechend rüberzubringen.
    Lieber Gruß
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, Frieda, für die lieben Worte :) Ich hoffe, du findest noch viel Hilfreiches hier!
    Farbenfrohe Grüße zurück,
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. du hast es wieder mal geschafft alles so einfach zu erklären, das man es einfach verstehen muss. Danke das es dich gibt, und du dir immer so viel Mühe für uns machst

    AntwortenLöschen
  4. mach ich doch gerne, Helga :) Auch dir Dankeschön!

    AntwortenLöschen
  5. ein traum deine erklärung :)

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Nachricht :-)
Ich freu mich auch über E-Mails (papierpotpourri@outlook.de) und über Nachrichten auf der facebook-Seite https://www.facebook.com/papierpotpourri